Ein Freund für’s Leben – Dein Atem

 In Allgemein, Atemtechnik, Atmung, Entspannung, Gesang, Körperarbeit, Singen, Singen, Stimmwellness

Atem – hast Du auch, oder? 😛 Aber machst Du auch ab und zu Atemübungen?

Für die Stimmfunktion ist ein ausbalancierter, gut trainierter und entspannter Atem unerlässlich.

Aber Du brauchst ihn natürlich nicht nur zum Singen. Ohne Atem bist Du in ca 4 Minuten tot. 

Nur zur Erinnerung.

Atem ist das absolut Wichtigste zum Überleben.

Falls Dir das Überleben nicht reicht:

Wenn Du Deine Atemqualität verbesserst, verbesserst Du auch Deine Lebensqualität!

 

Mit tiefer Atmung die Lebensqualität in jeder Hinsicht verbessern​

 

Tiefes, effektives Atmen ist die beste Möglichkeit, den Stoffwechsel anzuregen und das Filtern und Ausscheiden von Giftstoffen zu begünstigen.

Die freie Bewegung des Zwerchfells massiert die Stoffwechselorgane und regt ihre Funktion an.

Mit ausreichend Sauerstoff im Gehirn können wir uns besser konzentrieren und sind wacher und produktiver.

Tiefes, ruhiges Atmen reduziert Stress und macht uns ausgeglichener und entspannter.

 

Hättest Du auch gern einen besseren Stoffwechsel, eine optimale Konzentration und weniger Stress?

Dann lade ich Dich ein, diese Woche Deine Pausen am offenen Fenster oder draußen (am besten im Grünen) zu verbringen und  für ein oder zwei Minuten Deine Atmung mit Aufmerksamkeit und ein paar kleinen Atemübungen zu verwöhnen.

Das kannst Du jederzeit für Deinen Atem tun – und damit für DICH!

Hier kommen meine liebsten Atemübungen zum Aktivieren, Regulieren und Entspannen:

 

Reck Dich und streck Dich ausgiebig und dehne Deine Atemräume. Hier findest Du ein paar Übungen dazu.

Achte dabei darauf, dass Deine Bauchdecke entspannt ist und Dein Atem möglichst tief Richtung Becken fließen kann.

Lass die Einatmung passiv geschehen, aber konzentriere Dich auf eine gründliche Ausatmung (dabei darf sich Dein Bauch ruhig etwas anspannen).

Atme ein paar mal tief ein und aus (hier kann auch die Einatmung unterstützt sein – wenn Dein Bauch locker bleibt und Deine Schultern entspannt).

Wenn Du gerade Stress hattest: Seufze ihn heraus und schüttele Verspannungen aus Deinem Körper.

2 Minuten Atemübungen täglich wirken Wunder!

 

Diese zwei Minuten mit Atemübungen können sich anfühlen wie eine Stunde Mittagsschlaf.

Längeres bewusst tiefes und kräftiges Atmen ist wie ein Frühjahrsputz für den Körper – da brauchst Du keinen Detox-Smoothie oder Infrarotsauna.

Auf jeden Fall sind sie ein super „Reset“-Knopf, den wir im Alltag gut nutzen können!

Also los!

Einatmen –

und ausatmen.

Und nochmal.

Und nochmal.

​Und wenn Du noch mehr darüber lesen willst, wie Dein Atem, Deine Stimme und Deine Stimmung in Wechselwirkung sind, kannst Du hier auch noch einen Artikel von Eva lesen:

Atmung, Stimmung und ihre Wechselwirkung

Viel Vergnügen – und vergiss nicht: Bauch immer schön locker!

“Ein Freund ist, der dir das Lied deiner Seele vorsingt, wenn du es vergessen hast.
Der Atem ist ein Freund, der dich in seine Schwingung, seine Lebendigkeit, seine Zartheit und Innigkeit und in seine Kraft aufnimmt und dich trägt und hält.
Wenn du ihn vergessen hast, nicht achtest, gegen seine – deine – Schwingung lebst, hast du dich vergessen.
Und doch ist er immer da, und singt dir das Lied deiner Seele vor. Du musst nur lauschen.“
🌬 – Herta Richter

 

Recent Posts

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search