Der innere Kritiker

 In Chor singen, Fähigkeiten, Frauen, Gesang, Innere Haltung, Körpersprache, Music, Selbstbewusstsein, Singen, Singen, Unterhaltung

und warum ich trotzdem singe

von Natascha Petrarca

MEINE CHALLENGE

vor einiger Zeit habe ich eine kleine Challenge gestartet.

Von der erzähle ich eigentlich noch ungerne. Mit Hilfe des berufsbedingten Inputs 😀 versuche ich singen zu lernen.
Klar bin auch ich davon überzeugt, dass jeder Mensch singen kann und das auch regelmäßig tun sollte, dennoch haben auch mich unbedachte Äußerungen eines Musiklehrers oder
die gehässigen Worte der Nachbarskinder in der Kindheit stocken lassen. Singen wurde zu etwas Intimen, Geheimen, das ich nur noch mit meinen Kindern geteilt habe, als sie noch ganz klein waren.

„Ich kann ja nicht mal Noten lesen, wie soll ich da wohl richtig singen.“ 

„Hoffentlich hört mich jetzt niemand, das klingt ja schief und krumm.“ 

„Irgendwie wird das eher schlechter als besser.“ 

„Ich sollte mehr üben.“

​Eigentlich ist etwas Ehrgeiz ja ganz förderlich, um mein Ziel zu erreichen.

 

UND WIE GEHT ES DIR DAMIT?

Kennst Du das auch?

  • Verlierst Du den Spaß beim Singen, weil Du Dich nicht „gut genug“ fühlst
  • Hast Du einen Kloß im Hals aus Angst, der Ton könnte schief klingen?
  • Wann hast Du denn das letzte Mal frei und unbeschwert einfach so drauflos gesungen?
  • Ohne die Reaktion Deiner Familie, Nachbarn /Mitbewohner*innen zu bedenken?
  • Überlegst Du Dich in einem Chor zu „verstecken“, um Dich nicht selbst zu hören? Bist Du vielleicht eigentlich lieber im Chor, statt Dir selbst zuhören zu

Weißt Du eigentlich, …

  • dass Du niemanden begründen musst, warum Du singen lernen willst?
  • ist Dir bewusst, dass der größte Teil der Hemmungen und schlechten Gewohnheiten, die unsere Stimmen dünn, schwach, gequetscht und heiser klingen lassen, in unserem Kopf entstehen?
  • dass unsere*r innere Kritiker*in einfach viel zu mächtig geworden ist?

BESCHREIBE SIE ODER IHN

Welche Gestalt nimmt er oder sie an?
Ist es ein männlicher Kritiker oder eine weibliche Kritikerin? Oder nichts von beiden, da das Geschlecht eher nebensächlich ist…
Ist es eine autoritäre, angsteinflößende Stimme oder ein lahmer, nörgelnder, repetitiver Ton?
Vielleicht ist es ein DAS? In meinem Kopf entsteht kein Bild von Mann oder Frau. Es ist eher eine Masse von kleinen nervigen Gnomen, die mit Gemeinheiten um sich werfen.
Diese Reflexion allein gibt mir schon wieder einen Hinweis darauf, was Scham oder Hemmung ausgelöst haben könnte… Es gibt mir auch die Möglichkeit, genau das zu überwinden.
In der Masse ist es leicht, jemanden zu bewerten, aber jeder Einzelne dieser Gnome ist mindestens genauso verletzlich wie ich und singt mit einer ähnlich wenig geschulten Stimme.
Und traut es sich genauso wenig :D.

Weißt Du, wie Dein*e innere Kritiker*in aussieht, klingt und sich anfühlt?

WIE OFT HAST „JA“ GESAGT?

Auf wie viele der Fragen weiter oben antwortest Du mit „Ja, irgendwie schon…“?
Dann komm zu Inas Live-Workshop am 27.11.2021 und mach Deiner/Deinem inneren Kritiker*in Feuer unterm Hintern!
Mit Ina finden wir das Gleichgewicht zwischen prüfendem Blick und Qualitätskontrolle und hemmungslosen, genussvollem Singen.
Damit Deine Stimme so frei sein kann, wie sie es braucht, um zu schwingen und zu klingen.

SEI EIN LÖWE

Sei kein Frosch, sei ein Löwe und stell Dich Deiner/ Deinem Kritiker*in

Mit Ina lernen wir:
– woher diese Stimme im Kopf kommt und wie wir sie unbewusst stärker werden lassen.
– Unsere*n Kritiker*in genau kennen und wie wir sie/ihn entmachten können
– sie oder ihn in die Ecke zu setzen, damit wir das Sagen- das SINGEN! haben
– wir lernen unsere*n innere Verbündete*n kennen, (die oder den gibt es nämlich auch!) und wir hören, wie sie/er uns Superpower zusteckt

Machst Du mit?


DAS FUNKTIONIERT SO…

Ina führt uns Schritt für Schritt durch den Prozess. Du brauchst nur etwas zu schreiben und einen ungestörten Ort, um auch ein paar Töne singen (keine Angst, wir hören Dich nicht!)
und Dich für 1-2 Stunden nur auf Dich konzentrieren zu können. Der Workshop findet über Zoom statt, du brauchst also auch einen PC/Laptop oder ein Tablet.

Ready to rumble? Bist Du schon neugierig, wie Deine Stimme frei und ungezügelt klingt? Bist Du gespannt wie groß und stark sie danach sein wird?

SAVE THE DATE

Der Workshop findet am 27.11.2021 von 16 bis ca. 18 Uhr statt und kostet 15€

Und Du darfst die Anmeldung gern an Freund*innen und Bekannte weiterleiten…wir freuen uns!
Ina steht schon in den Startlöchern.

Deine Natascha von Singste?!

Bekommst Du schon den zweiwöchigen Newsletter? Nicht? Dann hier klicken und schnell anmelden!

Recent Posts
Comments
pingbacks / trackbacks

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search