Machst Du den ersten Schritt?

 In Gehirn, Gesang, Innere Haltung, Singen

von Ina Hagenau

“Dem Gehenden schiebt sich der Weg unter die Füße”,
sagte einst der weise Honoré de Balzac.

DER KNACKPUNKT

Ja, das tut er, das bestätigt sich mir immer wieder. Der Knackpunkt: Losgehen müssen wir selbst!
Anfangen müssen wir selbst.
Den ersten Schritt machen, auf diesem Weg.
Sonst stehen wir ja nur. Und warten, dass etwas passiert.
Aber so läuft das nicht!
Die sogenannte Stein-Strategie (Liegenbleiben und nicht bewegen) funktioniert nur für wenige Dinge, und sicherlich nicht für Veränderungen, die wir uns wünschen.

Wir sind doch auch schließlich diejenigen, die über unser Leben bestimmen sollten – nicht die, die dann an uns vorbei ziehen, uns als Lastesel benutzen, uns von ihrem Weg aus zuwinken oder einladen mitzugehen.
Wir selbst dürfen und müssen unseren Weg selbst suchen.
Neue Richtungen einschlagen, uns an Kreuzungen entscheiden, wohin wir gehen wollen, auch wenn dann nicht alle mitgehen.
Das ist manchmal schwierig und manchmal leicht.
Manchmal merken wir gar nicht, dass wir eine Weile in eine bestimmte Richtung gegangen sind, und manchmal stehen wir ewig still, um vor dem Wegweiser zu grübeln, wohin es gehen soll – weil wir uns nicht zweiteilen können!

 

DER WEG IST DAS ZIEL

Der Weg zum Ziel (welches das auch immer ist) ist nie geradlinig.

Es nutzt nichts, auf der Landkarte die Luftlinie auszumessen – der Weg macht Kurven und Biegungen, ist manchmal leicht begehbar und manchmal unglaublich anstrengend.
Wir brauchen Pausen und gehen Umwege, weil wir hier noch nie gewesen sind.

Klingt so, als wäre es doch sicherer, hier zu bleiben.
Oder halt dahin zu gehen, wo die meisten anderen auch hingehen.
Aber sicher ist sowieso nichts.
Und nur Veränderung ist lebendig.
Also geh los, auf Deinem Weg. Auch wenn Du Dich dort noch nicht auskennst.

Denn der Weg wird sich Dir schon zeigen, immer bis zur nächsten Kurve. Und dann gehst Du bis dorthin und schaust um die Ecke und – da wirst Du schon sehen, wie der Weg weitergeht.

Manchmal kannst Du auch unterwegs fragen, wenn Du nicht mehr weiter weißt. Du bist nämlich nie alleine auf Deinem Weg. Unzählige sind ihn schon vorher gegangen, und Unzählige kommen nach Dir.

 

SEI MUTIG

Hab Mut!
Geh einfach los, starte etwas Neues, mach etwas zum ersten Mal.

Das ist nämlich total wichtig: Öfter mal etwas zum ersten Mal zu machen. Damit wir wieder neu die Demut lernen, nicht zu wissen, was passiert, ob wir das können, welche Seiten in uns uns dabei begegnen werden.
Bleib neugierig und offen – dann lernst Du auf jeden Fall etwas auf Deinem Weg!

Na, wann hast Du zum letzten Mal etwas zum ersten Mal gemacht?
Schreib es uns ruhig in die Kommentare!

Viele Grüße
Deine Ina

 

P.S.

DIE STEIN-STRATEGIE

Was ist eigentlich die Stein-Strategie?
Sitzenbleiben und nicht von der Stelle rühren.
Funktioniert nur für wenige Dinge und sicherlich nicht für Veränderungen, die wir uns wünschen.
Hilft aber gegen Aktionismus und Ungeduld…
Buchtipp: Die Stein-Strategie (Holm Friebe)

 

Recommended Posts

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search