Warum willst DU besser singen lernen?

 In Sonstiges

Was motiviert Dich eigentlich zum Singen?

Möchtest Du besser singen lernen, weil es sich einfach gut anfühlt? Weil es Spaß macht und Du nachher besser gelaunt bist als vorher? Weil Du einfach etwas für Dich tun willst?

Oder möchtest Du gernauftreten, spüren, wie es ist auf den „Brettern, die die Welt bedeuten“? Hast Du vielleicht sogar eine Band oder bist professioneller unterwegs?

Beides ist super.

Aber es ist wichtig für jede*n Sänger*in, auf welchem Level auch immer, sich mit dieser Frage zu beschäftigen.

Denn: Beide Bedürfnisse sind in uns angelegt. Bei uns zu sein, etwas für uns zu tun, ohne dass die Welt da draußen etwas davon mitkriegen muss.

Und auf der anderen Seite gesehen, gehört zu werden, Anerkennung und Wertschätzung zu erfahren.

Du musst nicht alle Bedürfnisse über das Singen stillen.
Aber frag Dich doch mal: Welches Bedürfnis ist es, das das Singen für Dich stillt?

Das Bedürfnis nach Ruhe und Entspannung?

Nach einer Beziehung zu anderen, sozial angekommen zu sein in einer Gemeinschaft von Menschen, die gemeinsam singen oder musizieren?

Das Bedürfnis, Dich selbst zu fordern, etwas Neues zu lernen?

Das Bedürfnis, von anderen gesehen und bewundert zu werden?

Was macht das Singen für Dich persönlich? Was hast du davon?

Und was musst Du für das Singen tun, damit es Dich inspiriert und Dir das gibt, was Du Dir erhoffst? Wie kannst Du besser singen lernen – für einen schönen Übeflow und merkbare Resultate?

Finde Deine Balance!

Wie kannst Du das Singen dazu nutzen, in Deinem Leben eine Balance zwischen „Self-Care“ und Entspannung auf der einen und neuen, spannenden Herausforderungen auf der anderen Seite zu finden?

Ein kleines Beispiel: Vielleicht hast Du einen stressigen Job mit viel Verantwortung und einer steilen Lernkurve. Das Singen ist für dich eine Möglichkeit, runterzukommen, abzuschalten, vielleicht auch Wut und Frust loszuwerden. Du suchst hier nicht auch noch nach Herausforderungen!

Vielleicht arbeitest Du aber auch selbstständig, und allein im Home-Office, oder Deine Kollegen sind alle doof (hoffentlich nicht!). Dann wünschst Du Dir vielleicht Anschluss an Gleichgesinnte, um Deine sozialen Kontakte über Deine Kunden und Familie hinaus zu erweitern und suchst Dir eine Band oder einen Chor.

Vielleicht, und das ist ein besonders interessanter Fall, bist Du aber auch (semi-)professionelle Sängerin und Deine Wochenenden sind vollgepackt mit Hochzeitsgigs und Workshops, die Du selbst gibst. Ist es dann möglich, in Dein Performer-orientiertes Üben auch ein oder zwei Genussmomente, Spaß und Entspannung zu integrieren? Vermisst Du das vielleicht? Wie könnte das für Dich aussehen?

Oder Du gehörst zu den Menschen, die danach streben, sich immer weiter zu entwickeln und neue Gebiete zu erforschen. Manche lernen Japanisch oder Tangotanzen, oder sie suchen nach anderen Herausforderungen. Und Du? Willst singen lernen! Mega spannend!

Zu welcher Gruppe gehörst Du? Oder – hab ich Dich im Speziellen vielleicht vergessen?

Was wünschst Du Dir dieses Jahr für Dein Singen oder Deine Stimme?

Warum willst Du in diesem Jahr besser singen lernen? Hast Du Dir schon Ziele gesetzt?

Schreib es doch gern in die Kommentare!

 

Recent Posts

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search